Welche Aquarienpflanzen sind das auf den 2 Bildern?

Loris Dost

Die Pflanzen auf dem Bild sind die Pflanzen im Aquarium. Aber wenn sie zu mir kommen, um Aquarienpflanzen zu kaufen, fragen sie immer: Woher kommst du? In Deutschland? In den Niederlanden? Ich antworte immer: Ich bin aus Berlin und ich bin Deutscher! Ich denke, es ist nicht richtig, dass man Deutscher ist, ohne Kenntnis des eigenen Landes! Aber ich denke, der beste Weg, um zu beweisen, dass ich mein eigenes Land kenne, ist, Ihnen ein paar Geschichten über mein eigenes Land zu erzählen. Das unterscheidet dieses Produkt auffällig von Produkten wie zum Beispiel Luftschlauch Aquarium. Und das werde ich mit diesem Blog machen! Heute werde ich euch einige Geschichten über die deutsche Kultur, Kultur und die Menschen aus Berlin erzählen.

Meine erste Einführung in die deutsche Sprache, als ich 4 Jahre alt war, war die Familie meiner Großmutter, die Kinderbücher sehr liebte. Als meine Großmutter ein Buch kaufte, nahm sie eines, das meine Mutter und ich hatten, und sie begann es zu lesen, und dann gingen die Kinderbücher im Bücherregal los. Dies ist interessant, vergleicht man es mit Eco Aquarium. Dann sagte sie zu mir: "Wo sind die Kinderbücher?" Ich habe es ihr gesagt: "Es gibt viele Bücher in meiner Mutter und meinem Bücherregal!" Meine Oma hat mich gefragt: "Wo soll ich die Bücher hinstellen?" Und ich sagte: "Nun, wir wollen sie in unserer Küche haben." "Warum dann?" Sagte sie: "Wir wissen es nicht." "Warum dann?" Und dann sagte sie: "Wir wollten die Kinder nicht stören." Meine Eltern haben mir nie gesagt, dass sie versuchen, mich zu töten. Sie wollten nie, dass ich eine Mutter werde. Sie sagten, dass sie Eltern sein wollen. Aber es gibt Bücher, die sie mir nicht vorenthalten wollten: einen Roman über die Geschichte der menschlichen Gesellschaft, einen über das Leben des großen Dichters, ich weiß nicht, oder eine Biographie über einen ihrer Vorfahren. Sie haben mich immer gefragt: "Willst du eine Mutter sein?"

Tatsächlich hatten sie keine Kinder. Aber sie hatten eine gute Arbeit als Lehrer und Professoren. Sie hatten gute Kinder. Sie hatten eine gute Frau. Und sie wollten keine Mütter mehr sein, aber ich habe es ihnen immer gesagt: "Am Ende sind Kinder und ein guter Job wichtiger als eine Mutter." Sie glaubten mir nicht. Sie verstanden mich nicht. Aber wenn man seine Frau und Kinder hat, braucht man viel Geld. Aber es ist es wert. So entschied ich mich nach 20 Jahren als Elternteil, Kinder zu bekommen.

Wir sind jetzt fast zwei Jahre verheiratet. Ich bin ein begeisterter Fischsammler, Taucher und Aquascaper. Im Kontrast zu Aquaristik kann es dadurch deutlich behilflicher sein. Um eine Vollzeitstelle als Vater zu bekommen und für meine Frau und drei Kinder zu sorgen, beschloss ich, ein Unternehmen zu gründen, mein Wissen über Wassersport der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und den Aquascaping in Deutschland zu unterstützen.